Observationen sind unerlässlich – das ATSG ist dennoch abzulehnen

2018-11-04T17:39:03+01:004. November 2018|

Observationen, wie sie das neue Sozialversicherungsgesetz (ATSG) vorsieht, stellen schwere Eingriffe in ein so grundlegendes Recht wie das auf Privatsphäre dar. Deshalb ist es unerlässlich, dass das Parlament eine gesetzliche Grundlage erarbeitet, die keinen Zweifel in ihrer Auslegung aufkommen lässt. Der Disput zwischen Befürwortern und Gegnern der Vorlage zeigt aber eindeutig, dass dem nicht [...]

3x NEIN am 25. November

2018-10-22T20:28:06+01:0022. Oktober 2018|

Die Selbstbestimmungsinitiative stellt wichtige Verträge der Schweiz infrage. Diese Rechtsunsicherheit ist Gift für die Schweizer Wirtschaft und gefährdet Arbeitsplätze. Aus diesem Grunde lehnen die Jungfreisinnigen diese Initiative klar ab. Ebenfalls NEIN sagen die Jungfreisinnigen Kanton Zug zur Hornkuh-Initiative. Das Anliegen wird zwar verstanden, jedoch gehören Hörner nicht in unsere Verfassung. Subventionen sind zudem der [...]

Wahlkampfauftakt

2018-09-01T16:44:20+01:001. September 2018|

Die Jungfreisinnigen starteten heute in ihren Wahlkampf auf dem Bundesplatz in Zug. Die Kandidaten verteilten Flyer und suchten den Kontakt mit der Bevölkerung. Sie stiessen dabei auf viel positives Feedback. Für den Kantonsrat kandidieren Adrian Dubach (Steinhausen), Jill Nussbaumer (Cham), Urban Busslinger (Baar) sowie Gian Brun (Hünenberg). In der Stadt Zug für den grossen [...]

3x NEIN zu den nationalen Vorlagen

2018-08-22T20:48:24+01:0022. August 2018|

Die Jungfreisinnigen Kanton Zug lehnen an ihrer Mitgliederversammlung alle drei anstehenden Volksinitiativen ab. Ausserdem verabschiedeten sie Positionspapiere zu den Themen Wohnen und Ladenöffnungszeiten. Nationale Abstimmungen Aus föderalistischen Überlegungen sagen die Zuger Jungfreisinnigen Nein zur Veloinitiative. Die Kantone sind vollkommen in der Lage, ihre Velowege zu pflegen und brauchen dazu nicht die Unterstützung des Bundes. [...]

Das Geldspielgesetz ist abzulehnen, da es einen massiven Eingriff in die Funktionsweise des Internets darstellt

2018-04-30T19:56:20+01:0030. April 2018|

Rückständige Umsetzung des Volksauftrages Das Volk hat sich in einer Volksabstimmung im Frühling 2012 für eine Revision des Geldspielgesetzes ausgesprochen. Ziel dabei war es, alle Geldspiele unter einem einzigen Gesetz zu regeln. Konkret stand die Verbesserung des Spielerschutzes, der Schutz vor Geldwäscherei und Wettkampfmanipulation im Zentrum. Doch das Parlament ist weit über diesen Volksauftrag [...]

Generalversammlung wählt neuen Präsidenten

2018-03-08T23:04:27+01:008. März 2018|

Die Jungfreisinnigen Kanton Zug wählten an ihrer Generalversammlung Gian Brun als ihren neuen Präsidenten. Des Weiteren begrüssen die Jungfreisinnigen Kanton Zug zwei neue Vorstandsmitglieder im neu sechsköpfigen Vorstand. Für die kommende Abstimmung empfehlen die Jungfreisinnige Kanton Zug zweimal NEIN zu stimmen. Mutationen im Vorstand Die Jungfreisinnigen Kanton Zug haben an ihrer gut besuchten Generalversammlung [...]

Ja zu NoBillag

2018-01-14T18:48:33+01:0014. Januar 2018|

Die Jungfreisinnigen sprechen sich mehrheitlich – zähneknirschend - für den Bundesbeschluss vom 16.Juni 2017 über die neue Finanzordnung 2021 aus. Zähneknirschend insbesondere, da die Jungfreisinnigen dem fortschreitenden Ausbau der Bundesbehörden zu Lasten des privaten Sektors und der Kantone sehr kritisch gegenüberstehen; zähneknirschend aber auch, weil wir der Ansicht sind, dass zu jeder Debatte über [...]